image

Aus tiefer Verantwortung – Liberale starten in #LTW21-Kampagne

Der FDP-Kreisverband Neuwied startet in die nächste Phase des Wahlkampfs zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz am 14.März 2021. Mit dem Wahlkampfmotto „Aus tiefer Verantwortung“ machen die Liberalen Ihren Anspruch deutlich, weiter mitzugestalten und anzupacken. Mit Daniela Schmitt als Spitzenkandidatin für die FDP Rheinland-Pfalz und Sabine Henning als Kandidatin im Wahlkreis 03 stehen zwei Powerfrauen zur Wahl. Den Turbo für die Region will der gestandene Neuwieder Stadtrat Dennis Mohr zünden und rundet das Angebot der Liberalen im Wahlkreis 04 an die Wählerinnen und Wähler ab.

Die Freien Demokraten im Kreis Neuwied haben am vergangenen Wochenende mit der Plakatierung die nächste Phase der Landtags-Wahlkampagne 2021 eingeläutet. Bedingt durch die aktuelle Pandemielage ist dabei zu erwarten, dass der traditionelle Straßenwahlkampf in den kommenden Wochen nicht durchgeführt werden kann. Die Plakate sollen mehr noch als in der Vergangenheit Schlüsselthemen aufgreifen und dabei die Bewerberinnen und Bewerber der FDP als Persönlichkeiten zeigen.

Angeführt wird die Kampagne der FDP durch Spitzenkandidatin Daniela Schmitt, Staatsministerin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Schmitt steht für die Schlüssel-Themen der Liberalen, die in den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Digitalisierung sowie Verkehr liegen. Mit dem Wahlkampfmotto „Aus tiefer Verantwortung“ wird deutlich, dass die FDP bereit ist, weiter mitzugestalten und anzupacken. In der Zeit der Regierungsbeteiligung konnten viele Projekte umgesetzt werden, es ist aber auch noch viel zu tun. 

Sabine Henning ist das Gesicht der Liberalen im Wahlkreis 03 (Asbach, Bad Hönningen, Linz am Rhein, Rengsdorf/Waldbreitbach, Unkel). Henning ist seit der Kommunalwahl 2019 im Verbandsgemeinderat Linz am Rhein aktiv und hat am Förderprogramm Frauen in der Politik der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit teilgenommen. Sie steht für einen frischen Wind in der politischen Landschaft im Norden des Kreises, den Sie nun auch nach Mainz bringen will. Ein Herzensanliegen ist eine Rheinquerung im Bereich der Kreise Neuwied sowie Ahrweiler. Weitere Schlüsselthemen liegen für Henning in den Bereichen Bildung, Ärztliche Versorgung/Pflege auf dem Land sowie der Landwirtschaft. 

Für den Wahlkreis 04 ist Dennis Mohr als Kandidat im Bereich der Stadt Neuwied, Dierdorf sowie Puderbach aktiv. Mohr ist Mitglied des Stadtrat Neuwied und konnte insbesondere in den vergangenen Monaten Ansehen in den schwierigen Debatten zum Beispiel im Hinblick auf die Erhöhung der Grundsteuer B erlangen.  Ebenso zeigte er sein Gespür für die Region, in dem er bereits im vergangenen Oktober eine Brücke zwischen dem Zoo Neuwied und der Landesregierung im Hinblick auf die angespannte Lage des Zoos aufbauen. Mohr setzt sich für einen kommunalen Finanzausgleich via Finanzturbo aus Mainz sowie die Bildung als Schlüsselthemen ein. 

Im Zuge der Kampagne setzt die FDP im Kreis Neuwied auch in den kommenden Wochen auf Online Formate. Geplant sind unter anderem Gesprächsformate in den Sozialen Medien mit Vertretern aus Rheinland-Pfalz sowie dem Bund. Zudem gibt es offene Gesprächsformate wie den Liberalen Stammtisch, der online durchgeführt wird und direkten Gespräch mit den Kandidaten dienen soll. Die FDP informiert über alle Formate auf den eigenen Homepages sowie in den Sozialen Medien.

Weitere News.

Weeser leitet Wahlkampf in Rengsdorf ein

Die amtierenden Bundestagsabgeordnete und hiesige Direktkandidatin der FDP, Sandra Weeser, hat am Samstag die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs in Rengsdorf eingeläutet. Gemeinsam mit den FDP-Kreisverbänden

Read More »

SPD/FDP nimmt sich des Waldes an

Waldbreitbach. Auf Initiative der SPD/FDP-Fraktion im Ortsgemeinderat von Waldbreitbach fand kürzlich eine Waldbegehung mit Revierförster Hans-Werner Neitzert statt. Dabei machten sich der Fraktionsvorsitzende Carsten Haakert

Read More »